[Rezension] A Star Wars Story - Solo - Joe Schreiber

Preis: 13,00 €
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 208
Reihe: A Star Wars Story - Solo
Verlag: Panini Bücher

Inhalt
Gehe an Bord des Millennium Falken und stürz dich in ein galaktisches Abenteuer, das die Geschichte eines der größten Helden des Star Wars-Universums erzählt. Han Solo kehrt seiner Heimatwelt Corellia den Rücken und träumt davon, der größte Pilot der Galaxis zu werden. Doch bevor er das dazu notwendige Schiff findet, muss er erst einen brandgefährlichen Unterwelt-Job erledigen. 
Werde Zeuge, wie Han Solo dabei dem Wookiee Chewbacca in die Quere kommt oder zum ersten Mal auf den smarten Schmuggler Lando Calrissian und andere Helden und Schurken des Star Wars-Universums trifft.


Charaktere
Solo ist ein sehr frecher und eingebildeter junger Mann. Des Weiteren kennt er sich und er weiß, was er sich erlauben kann. Er setzt oft alles auf eine Karte und zieht sich dann schnell aus der Affäre. Außerdem ist er sehr kompetent und versteht das Fliegen. Solo ist aufmüpfig und richtig BadAss. Er ist auch sehr cool und gelassen. 

Meine Meinung
Der Schreibstil der Geschichte ist sehr flüssig und gelassen. Außerdem ist die Geschichte sehr mitreißend und spannend. Die Geschichte passt genau zu Han Solo und es fühlt sich an, als würde man zu Hause ankommen. 

Zum Autor
Joe Schreiber wurde in Michigan geboren. In seinen jungen Jahren war er überaus reiselustig, lebte in Alaska, Wyoming und Nordkalifornien, bevor ihn das Familienleben sesshaft werden ließ. Nunmehr arbeitet Schreiber hauptberuflich als Mathematiklehrer an einer Schule in Palmyra (US-Staat Pennsylvania), ist verheiratet und Vater zweier Söhne.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch echt nur ans Herz legen, wenn ihr Star Wars liebt. Ich bin ja sowieso ein Superfan von Han Solo, deswegen war es für mich klar, dass ich das Buch sofort lesen muss. 

Bewertung
Ich gebe dem Buch 8/10 Punkte.

Danke an Panini Books für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. 

Eure Mii

Kommentare