[Rezension] Orange 1 - Ichigo Takano



Preis: 7,99 €
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 224
Reihe: Orange #1
Verlag: Carlsen

Inhalt
"Liebe Naho..." 
... nicht ungewöhnlich, dass ein Brief an Naho mit dieser Anrede beginnt. Aber da will doch jemand tatsächlich Naho Takamiya weismachen, dass ihr zukünftiges Ich sich selbst diesen Brief geschrieben haben soll!! Ein Brief aus der Zukunft?! Naho glaubt das natürlich erst nicht, doch dann geschehen die Dinge wirklich so, wie sie in dem Brief beschrieben wurden. Etwas Schlimmes scheint sich in ihrem Leben heranzubahnen, und sie beschließt, das Schicksal zu ändern... 

Meine Meinung
Orange war mein erster Manga und oh mein Gott, ich liebe diesen Manga. Er ist so super süß und wahnsinnig tiefgründig. Auch der Zeichenstil ist einfach umwerfend.

Der Zeichenstil ist klar und wahnsinnig detailliert. Er ist sehr angenehm und auch wahnsinnig authentisch. Des Weiteren ist der Manga sehr weich und ausdrucksstark gezeichnet. Der Zeichenstil stützt die Geschichte richtig gut. 

Die Geschichte ist süß und tiefgründig. Des Weiteren ist sie sehr zart und auch modern. Und die Geschichte ist sehr unberührt.

Zur Autorin
Ichigo Takano, geboren am 11. Januar 1986, zeichnet schon seit einigen Jahren Manga. Die Serie ORANGE ist ein Bestseller in ihrem Heimatland, der bereits als Fernsehfilm und Zeichentrickserie adaptiert wurde.

Empfehlung
Ich kann allen Mangaeinsteigern diesen Manga nur ans Herz legen. Er ist einfach wundervoll und perfekt zum Reinkommen. 

Bewertung
Ich gebe dem Manga 10/10 Punkte.

Eure Mii

Kommentare