[Rezension] Moondust - Gemma Fowler


Preis: 19,99 €
Einband: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 304
Meine Wertung:
Reihe: Einzelband
Verlag: Carlsen
Sofort kaufen?

Inhalt
Aggie hat sich mit ihrem neuen Zuhause arrangiert: Die 17-Jährige arbeitet auf der Mondstation von Lunar Inc. Hier wird Lumite gewonnen, eine Energie, die Licht und Hoffnung spendet, die das Ende von Krieg und knappen Ressourcen bedeutet. Davon ist Aggie fest überzeugt und deshalb lässt sie sich auch überreden, Botschafterin von Lunar Inc. zu werden. Doch eine zufällige Begegnung mit Danny ändert alles. Der attraktive Rebell zeigt ihr eine Seite des Monds, von deren Existenz sie keine Ahnung hatte und die sie zutiefst erschüttert. Jetzt ist nicht nur Aggies Zuhause in Gefahr …

Charaktere

Aggie ist ein sehr unsicheres und etwas naives Mädchen. Sie ist sehr liebevoll und fürsorglich. Des Weiteren ist sie sehr tapfer und neugierig. Aggie ist auch sehr neugierig und nachdenklich. Sie ist sehr unerfahren und sie lässt viel mit sich machen. 

Seb ist ein sehr besorgter und fürsorglicher Junge. Er ist sehr beschützend und freundlich. Seb ist immer für Aggie da und macht auch fast alles für sie. Und doch bekommt er nicht alles mit.

Meine Meinung

Die Geschichte hat einen guten Plot und eine super Entwicklung. Auch die Charaktere entwickeln sich richtig gut. Jedoch muss ich sagen, dass Aggie von Zeit zu Zeit richtig anstrengend ist. Es ist sehr abwechslungsreich und sehr angenehm zu lesen.

Zur Autorin



Gemma Fowler arbeitet als Werbetexterin in London. Seit sie mit acht Jahren ein altes Teleskop von ihrem Vater geschenkt bekommen hat, ist sie vom Weltraum und allem, was damit zu tun hat, besessen. Ihre Freunde behaupten sogar, dass sie manchmal auf einem ganz anderen Planeten wäre. Obwohl sie inzwischen die 30 überschritten hat, ist sie im Herzen immer noch ein Teenager geblieben. Moondust ist ihr erster Roman.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch ans Herz legen, wenn euch unter anderem der Mond interessiert! Es ist eine echt interessante Dystopie. 


Bewertung
Ich gebe dem Buch 7/10 Punkte.


Danke an Carlsen für die kostenlose Bereitstellung des Rezensionsexemplar!




Eure Mii

Kommentare