[Rezension] Das Mädchen, das den Mond trank - Kelly Barnhill


Preis: 16,99 €
Einband: Gebundene Ausgabe 
Seitenanzahl: 464
Meine Wertung: 7 Punkte
Reihe: Einzelband
Verlag: Sauerländer
Übersetzer/in:
Sofort kaufen?

Inhalt
Im Sternenlicht liegt natürlich Magie. Das ist allgemein bekannt. 
Aber Mondlicht: Das ist eine ganz andere Geschichte. Mondlicht ist pure Magie. 
Das weiß jeder.
Diese Geschichte erzählt von einer Hexe, von der alle glauben, sie sei böse, einem kleinen Mädchen, das die Hexe bezaubert, einem sechsarmigen Sumpfmonster, das Gedichte liebt, von einem wahrhaft winzigen Drachen und einem jungen Mann, der sich aufmacht, die Hexe zu töten.
Jedes Jahr lassen die Bürger des Protektorats ihr jüngstes Kind im Wald zurück – als Opfergabe zum Schutz vor der bösen Hexe. Jedes Jahr rettet die Hexe Xan die ausgesetzten Kinder, denn sie ist gar nicht böse.
Dieses Jahr jedoch ist alles anders. Xan gibt dem ausgesetzten kleinen Mädchen aus Versehen Mondlicht zu trinken. Doch Mondlicht ist pure Magie! Und so wächst in dem Kind, genannt Luna, große Macht heran … Wird sie diese Macht für das Gute einsetzen und die Stadt, die sie einst opferte, von ihrem grausamen Schicksal befreien?


Charaktere
Luna ist ein sehr wissbegieriges Mädchen. Sie ist sehr liebevoll, fürsorglich und natürlich. Des Weiteren weiß sie manchmal nicht, wie sie mit bestimmten Situationen umgehen soll. Sie durfte Kind sein und ist dadurch auch sehr aufgeweckt. Sie wird sehr geliebt und ist auch richtig direkt. 

Xan ist eine sehr beschützende und liebevolle ältere Dame. Sie ist sehr fürsorglich und immer für alle da. Außerdem muss man sie einfach mögen. Sie ist sehr charakterstark, eine tolle Oma und sehr gefühlvoll. 

Meine Meinung
Der Schreibstil ist sehr emotional und ausschweifend. Des Weiteren ist es sehr märchenhaft geschrieben, was es teilweise sehr anstrengend zu lesen macht. Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich und sehr tiefgründig. 
Der Anfang hat mir richtig gut gefallen. Man hat die Geschichte und die Protagonisten kennengelernt. Den Mittelteil fand ich eher anstrengend und schwerfällig, das Ende hingegen fand ich sehr spannend und wahnsinnig emotional. 

Mir fiel es sehr schwer, die Geschichte einzuordnen. Also ich kann nicht sagen, ob es ein Kinderbuch oder ein Jugendbuch ist. 

Zur Autorin
Kelly Barnhill erhielt für ihre Kinderbücher bereits zahlreiche Auszeichnungen, für 'Das Mädchen, das den Mond trank' neben vielen Leserpreisen auch die renommierte Newbery Medal. Sie lebt in Minnesota mit ihren drei Kindern, ihrem Ehemann, und einem etwas launischen Hund. Sie liebt es zu wandern, ist eine schnelle Läuferin und eine furchtbar schlechte Gärtnerin.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch definitiv ans Herz legen, wenn ihr auf ausschweifende und sehr märchenhafte Schreibstile steht. Dann ist dieses Buch auf jeden Fall etwas für euch.

Bewertung
Ich gebe dem Buch, auf Grund des langgezogenen Mittelteils, 7/10 Punkte.

Danke an Sauerländer für das Rezensionsexemplar!


Weitere Rezensionen:
Benni von Listen to Lenny
Eure Mii

Kommentare

  1. Hi du
    spannend, wie unterschiedlich doch die Meinung zu einem Buch ist. Ich selbst tat mir ja mit den ersten 60 Seiten schwer, wegen den vielen Perspektivwechseln. Dennoch hat das Buch etwas. Hast du evtl schon das Hörbuch entdeckt, der Sprecher macht es dann einfacher noch einmal das gelesene noch zu hören aber mit anderen Blicken, einfach toll.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Meine Süße,
    Wir haben darüber ja bereits geredet: Es war so ein gemischter Eindruck. Aber ich fand deine Reaktion am Ende so süß! Schön mit dir dieses Buch gelesen zu haben <3

    AntwortenLöschen
  3. Hey!
    Ich habe zu dem Buch das Hörbuch gehört. Ganz überzeugen konnte es mich leider auch nicht. Ich kann noch nicht mal genau sagen, warum, mich konnte die Geschichte einfach nicht so in ihren Bann ziehen, wie ich es gerne gehabt hätte. Ich kann das Hörbuch aber dennoch sehr empfehlen. Es wird großartig von Simon Jäger gelesen.
    Ich bleibe übrigens sehr gerne als Leserin da. Vielleicht hast du ja Lust, auch mal bei mir vorbeizuschauen? Das würde mich sehr freuen. :)

    Viele liebe Grüße
    Corinna
    https://buecherweltcorniholmes.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen