Sonntag, 23. Juli 2017

[Rezension] Engelserwachen - Malakhim - Hawa Mansaray


Preis: 14,90 €
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 523
Meine Wertung: 6 Punkte
Reihe: Engelserwachen #1
Verlag: Talawah Verlag
Übersetzer/in: -
Sofort kaufen?

Inhalt
"Die 16-jährige Georgie Eliot wird von ihren Mitschülern gemobbt und schikaniert. Auf der Flucht vor den handgreiflichen Übergriffen ihrer Klassenkameraden erleidet sie einen schweren Verkehrsunfall.
Moriel, der Todesengel, stellt sie vor die Wahl, in ihr irdisches Leben zurückzukehren oder im Himmelsreich eine wichtige Aufgabe zu übernehmen. Georgie entscheidet sich gegen ihr bisheriges Sein und wird zu einer Malakhim, einem Halbengel.
Aber auch im Paradies ist nicht alles Gold, was glänzt. Als der mysteriöse Cedric, der Georgie magisch anzuziehen scheint, ihr eine uralte Prophezeiung offenbart, steht das Böse bereits kurz davor, das Himmelsreich zu stürzen und die Menschheit zu vernichten. Längst hat Luzifer seine Schergen ausgesandt, um Feuersbrunst und Tod über die Welt zu bringen.
Ein Kampf zwischen Gut und Böse, Himmel und Hölle, und eine außergewöhnliche Liebe ohne jegliche Vernunft, entfacht."




Charaktere
Georgie ist ein etwas schüchternes und leicht naives Mädchen. Sie ist sehr fürsorglich und auch nachdenklich. Georgie ist auch sehr tapfer und freundlich. Außerdem lässt sie sich nicht so viel sagen und sie will sich beweisen. Georgie will einfach nur dazu gehören und ist dabei ein wenig nervig. Des Weiteren ist sie auch sehr unabhängig. Georgie versucht auch eigenständig zu denken.

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin ist sehr poetisch. Manchmal leicht ausschweifend und teilweise etwas zu ausführlich und detailliert. Aber trotzdem sehr stimmig und toll. Die Beschreibungen sind auch toll. Jedoch ist mir das Buch stellenweise zu religös, was stellenweise etwas deplatziert wirkt. 

Die Welten sind toll beschrieben und der Inhalt ist an und für sich auch top und die Charaktere sind meistens auch super! :) Manchmal etwas nervig, aber damit kommt man klar. 

Zur Autorin
Hawa Mansaray wurde 1992 im sonnigen Sierra Leone geboren und wuchs in den Städten Nürnberg und Fürth auf. Schon von klein an begeisterten sie Märchen, insbesondere von Hans Christian Andersen und der Gebrüder Grimm. Mit 11 Jahren begann sie eigene Kurzgeschichten zu verfassen und inzwischen ist das Schreiben ein fester Bestandteil ihres Lebens. Wenn sie nicht gerade schreibt, zeichnet sie unter dem Pseudonym "Hawa Ray" leidenschaftlich gerne Portraits.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch empfehlen, wenn ihr auf Geschichten steht, die mit Engel und Religion zu tun haben! :)

Bewertung
Ich gebe dem Buch 6/10 Punkte.

Danke an Hawa Mansaray für das Rezensionsexemplar!


Eure Mii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen