Sonntag, 4. Juni 2017

Rezension Die schwarzen Musketiere - Das Buch der Nacht - Oliver Pötzsch


Preis: 12,99 €
Einband: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 320
Meine Wertung: 8 Punkte
Reihe: Die schwarzen Musketiere #1
Verlag: Bloomoon
Übersetzer/in: -
Sofort kaufen?

Inhalt
„Die Schwarzen Musketiere“ ist das erste Jugendbuch des Bestsellerautors Oliver Pötzsch.
Fechten, Reiten, auf die Jagd gehen – das Leben des jugendlichen Grafensohns Lukas ist wie ein großes Abenteuer. Doch von einem Tag auf den anderen ist nichts mehr, wie es war: Der Inquisitor Waldemar von Schönborn lässt Lukas‘ Mutter verhaften, um sie als Hexe zu verhören – und Lukas‘ Vater stirbt beim Versuch, sie zu befreien. Lukas selbst flüchtet, doch seine kleine Schwester Elsa gerät in die Gewalt des Inquisitors.
Mittellos und auf sich allein gestellt ist Lukas nur von einem Gedanken getrieben: Er muss Schönborn finden und Elsa befreien! Doch der Inquisitor ist mächtig und sein Einfluss reicht weiter, als Lukas sich das vorzustellen vermag.
Gegen einen derart übermächtigen Gegner hätte Lukas keine Chance – doch zum Glück hat er ein großes Talent: Er ist ein begnadeter Degenkämpfer. Und er findet echte Freunde; mit Jerome, Paulus und dem schlauen Giovanni an seiner Seite wagt er sich in das größte Abenteuer seines Lebens …


Charakter
Lukas ist ein sehr hartnäckiger und sturer Junge. Er ist sehr anspruchsvoll, aber gibt sich auch mal mit nicht so viel zufrieden, wenn es nicht anders geht. Außerdem will Lukas alles immer sehr genau wissen und ist auch sehr neugierig. Des Weiteren ist es sehr fürsorglich und beschützend. Für seine Freunde und seine Familie würde er alles machen. Lukas ist auch sehr besorgt. Außerdem ist er sehr aufgeweckt und schlau. 

Meine Meinung
Der Schreibstil war am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber ich bin ziemlich schnell in die Geschichte gekommen und es war sehr angenehm zu lesen. Es ist sehr detailliert, was es auch einfacher macht sich in der Geschichte zurecht zu finden. Mich hat es auch sehr fasziniert, da es einfach in einer anderen Zeit spielt. 

Der Inhalt ist auch sehr interessant. Es spielt ungefähr zu der Zeit, in der der 30 Jährige Krieg stattfand und passend zu der Zeit geht es viel um die Kirche, Ketzer und Hexen. Des Weiteren geht es auch um den 30 Jährigen Krieg.

Zum Autor
Oliver Pötzsch, geboren 1970, war jahrelang als Filmautor für den Bayerischen Rundfunk tätig. Heute widmet er sich ganz dem Schreiben. Er lebt in München. Seine historischen Romane um den Schongauer Henker Jakob Kuisl haben ihn weit über die Grenzen Deutschlands bekannt gemacht. 2015 erschien sein erstes Jugendbuch im bloomoon Verlag.

Empfehlung
Jungs ab 10 Jahren würde ich das Buch definitv empfehlen!


Bewertung
Ich gebe dem Buch 8/10 Punkte.

Danke an Bloomoon für das Rezensionsexemplar!

Eure Mii

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen!

    Ich mag ja die Bücher von Oliver Pötzsch total gerne und ich finde, auch im Jugendbuchbereich hat er hier eine tolle Reihe gestartet! Mir haben beide Bände richtig gut gefallen! Jetzt hoffe ich, dass der dritte sich auch bald sehen lässt :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen