Sonntag, 14. Mai 2017

Rezension Angelfall - Nacht ohne Morgen - Susan Ee


Preis: 9,99 €
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 400
Meine Wertung: 3 Punkte
Reihe: Angefall #1
Verlag: Heyne
Sofort kaufen?

Inhalt
Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester der toughen und furchtlosen Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Penryn zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ...

Charaktere
Penryn ist eine sehr starke junge Frau. Sie ist sehr tapfer und mutig. Aber auch wahnsinnig impulsiv. Des Weiteren ist sie auch sehr fürsorglich und beschützend, wenn es um die Personen geht, die sie liebt. 

Raffe ist ein sehr ernster und verschlossener Mann. Er ist sehr distanziert. Des Weiteren kann er aber auch sehr fürsorglich und mächtig sein. Außerdem ist er sehr schlau. 

Meine Meinung
Der Schreibstil ist langweilig. Für mich hat die Geschichte keinen sichtbaren Fortschritt gemacht und war sehr zäh. Ich habe mir ständig überlegt, ob ich nicht einfach abbreche, weil ich mich richtig durch das Buch gequält habe. Für mich war auch kein Spannungsaufbau ersichtlich. 

Der Inhalt war okay. Es geht um die Zeit nach der Apokalypse und um Engel, das Überleben auf der Straße und um einen gewaltigen Kampf. 

Zur Autorin
Susan Ee war zunächst Anwältin, bevor sie beschloss, ihre Leidenschaft für die Literatur zu ihrem Beruf zu machen. Sie studierte Kreatives Schreiben in Stanford und Clarion West und arbeitet nun als Autorin und Filmemacherin. Sie lebt in San Francisco, Kalifornien.

Empfehlung
Von meinem Standpunkt aus kann ich das Buch nicht empfehlen, aber ich kann mir vorstellen, warum es so viele lieben. Ich gehöre nicht dazu und finde das dieses Mal gar nicht so schlimm. 

Bewertung
Ich gebe dem Buch 3/10 Punkte.

Danke an Heyne für das Rezensionsexemplar. 


Eure Mii

1 Kommentar:

  1. Hey Michelle,
    Das ist echt interessant, wie du das Buch empfandest. Ich habe das Buch verschlungen und geliebt, wie sonst was :-D
    Aber so wie du es schilderst, kann man es nachvollziehen :-)

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen