Sonntag, 19. März 2017

Rezension Morgen lieb ich dich für immer - Jennifer L. Armentrout


Preis: 12,99 €

Einband:
Paperback  

Seitenanzahl:
544

Meine Wertung:
 5 Punkte

Reihe:
Einzelband

Verlag:
cbt

Sofort kaufen?


Inhalt
Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …

Charaktere
Mallory ist ein sehr schüchternes Mädchen. Sie ist auch sehr zurückgezogen. Des Weiteren ist sie auch sehr fürsorglich. Außerdem ist Mallory sehr liebevoll und auch sehr mutig. Sie ist sehr clever und stark. Mallory kennt sich auch sehr gut. 

Rider ist ein sehr beschützender und fürsorglicher junger Mann. Er hat eine wenig falsche Einstellung und Sichtweise. Des Weiteren hat er keinen Glauben an sich selbst. Außerdem sieht er sich selbst ganz anders als alle anderen. 

Rosa ist eine sehr liebe und gutmütige Frau. Sie ist sehr liebevoll und auch sehr fürsorglich. Des Weiteren kümmert er sich sehr gut um Mallory. 

Carl ist ein sehr liebevoller Mann. Er macht sich Sorgen um Mallory und ist auch sehr ängstlich. Des Weiteren ist er auch sehr gutmütig und beschützend. 

Ainsley ist ein sehr ermutigendes Mädchen. Sie ist eine sehr gute Freundin. Des Weiteren ist sie immer für Mallory da. Außerdem ist sie auch sehr liebevoll und fürsorglich. Sie ist auch sehr clever und mutig.

Meine Meinung
Ja also ich weiß nicht so richtig. 

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir in diesem Buch gar nicht. Das ganze Buch war einfach total vorhersehbar. Meiner Meinung nach ist es einfach nur langweilig und es passiert einfach nichts. Ich konnte keine Bindung zu dem Buch aufbauen und der Funke ist einfach nicht übergesprungen. Es baut sich keine Spannung auf. Außerdem haben mich einige Logikfehler sehr gestört. 

Beim Inhalt hat es mir sehr gut gefallen, dass gezeigt wird, das Fehler menschlich sind. Des Weiteren muss ich sagen, dass Mallory eine sehr gute Entwicklung hingelegt hat. Außerdem gefällt mir die Idee mit dem Rhetorikunterricht sehr gut. Des Weiteren spielt die Freundschaft auch eine große Rolle. Auch das Vertrauen, Familie und Selbstwertgefühl sind sehr wichtig. Aber ich finde es auch ein wenig Schwach, dass die Autorin ein sehr schweres Thema anspricht, dieses dann aber eigentlich nicht wirklich weiter angesprochen wird. Und das Thema kann ganz schön triggern! Also passt auf, lest am besten erstmal die Leseprobe.

Zur Autorin

Jennifer L. Armentrout schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene und wurde bereits vielfach ausgezeichnet. Ihre Bücher klettern immer wieder auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste und ihr Spiegelbestseller »Obsidian« wird derzeit verfilmt. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Loki in West Virginia. Wenn sie nicht gerade liest oder schlechte Zombie-Filme anschaut, arbeitet sie an ihrem neuesten Roman.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch nur empfehlen, wenn es euch wirklich, wirklich anspricht. Und ihr müsst aufpassen, es kann sein, dass das Buch triggert. Bitte, erstmal die Leseprobe lesen!

Bewertung
Ich gebe dem Buch 5/10 Punkte, weil es gab doch ein paar kleine Stellen, die mich sehr berührt haben.

Weitere Rezensionen zu dem Buch:
Büchertraum


Danke an cbt für das Rezensionsexemplar!

Eure Mii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen