Mittwoch, 11. Januar 2017

Rezension Magnus Chase - Das Schwert des Sommers - Rick Riordan


Preis: 19,99 €

Einband:
Hardcover  

Seitenanzahl:
560

Meine Wertung:
 8 Punkte

Reihe:
Magnus Chase #1

Verlag:
Carlsen

Sofort kaufen?




Inhalt
Magnus schlägt sich nach dem Tod seiner Mutter allein auf der Straße durch, denn seinen Vater hat er nie gekannt. Bis er eines Tages etwas Unglaubliches erfährt: Er stammt von einem der nordischen Götter Asgards ab! Leider rüsten diese Götter gerade zum Krieg; auch Trolle, Riesen und andere Monster machen sich bereit. Ausgerechnet Magnus soll den Weltuntergang Ragnarök verhindern. Dafür muss er ein magisches Schwert finden, das seit 1000 Jahren verschollen ist. Noch hat er keine Ahnung, was für Abenteuer auf ihn warten!

Charaktere
Magnus ist ein sehr naiver Junge. Er ist anfangs ziemlich leicht zu beeinflussen und er ist auch sehr stark. Außerdem ist Magnus sehr gutmütig und sehr loyal. Er ist auch sehr clever und mutig, vielleicht sogar ein wenig zu mutig und etwas provokant. Des Weiteren ist er sehr neugierig und für ihn sind seine Freund das Wichtigste. 

Sam ist ein sehr nerviges Mädchen. Sie möchte sich beweißen und will unabhängig sein. Außerdem ist sie sehr clever und mutig. Des Weiteren ist Sam für ihre Freund da, wenn sie erst einmal aufgetaut ist. Sam ist ein Familienmensch. 

Blitzen ist ein sehr leicht verunsicherbarer junger Mann. Man kann ihn durch die kleinste Tat total verunsichern. Aber er würde alles für seine Freunde tun und er ist auch immer da, wenn diese ihn brauchen. 

Hearth ist ein sehr hilfsbereiter junger Mann. Er ist sehr aufopferungsvoll und würde alles für seine Freunde tun. Außerdem ist er sehr witzig und auch wahnsinnig stark. 

Meine Meinung
Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen, aber ich muss sagen, am Anfang hab ich mich wahnsinnig schwer getan. Ich bin mit der griechischen bzw. römischen Mythologie einfach besser klar gekommen und kenne mich dort auch besser aus. Deswegen hat es ein wenig gedauert, bis ich im Buch drin war. aber dann bin ich sehr schnell in meinen gewohnten Lesefluss gekommen und habe das Buch ziemlich schnell gelesen. Es ist sehr locker und leicht geschrieben, aber trotzdem ist es nichts, was man eben mal schnell lesen kann. Man muss es genießen. Wie immer erzählt der Autor die Geschichte sehr witzig und es gibt die eine oder andere sarkastische Stelle. 

Der Inhalt hat mir gut gefallen, außer, dass ich mich mit der nordischen Mythologie sehr schwer getan habe. Zu Beginn wird ein wenig über das Leben auf der Straße erzählt. Dann kommt Walhalla und es hat mich sehr beeindruckt. Des Weiteren geht es um Götter, die Götterdämmerung, Freundschaft, Walküren und wie immer um Missionen bzw. Aufträge. 

Zum Autor
Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen lebt er in San Antonio, USA, und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben.

Empfehlung
Das Buch hat mir gut gefallen, aber es hat mich nicht vom Hocker gerissen, wie die anderen Bücher von ihm. Wahrscheinlich brauch ich noch ein wenig um mich mit der nordischen Mythologie anzufreunden.

Bewertung
Ich gebe dem Buch, wegen ein paar kleiner Schwächen 8/10 Punkte und freue mich schon wahnsinnig auf die Fortsetzung!

Danke an Carlsen für das Rezensionsexemplar!

Eure Mii

1 Kommentar:

  1. Huhu Mii,

    den ersten Band der Magnus Chase Reihe habe ich auch schon gelesen und mir gefiel er auch sehr gut. Deine Kritikpunkte kann ich auch sehr gut nachvollziehen. Eine schöne Rezension! :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen