Sonntag, 11. Dezember 2016

Rezension Kiss me in New York - Catherine Rider


Preis: 12,99 €

Einband:
Paperback

Seitenanzahl: 288

Meine Wertung:
 9 Punkte

Reihe:
 Christmas Romance #1


Verlag: cbt

Sofort kaufen?




Inhalt
Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst.

Charaktere
Charlotte ist ein sehr liebevolles Mädchen. Sie ist sehr freundlich und hilfsbereit, selbst, wenn es ihr nicht gut geht. Des Weiteren ist Charlotte sehr fürsorglich und witzig. Außerdem ist sie sehr clever, schlau und etwas verletzt. Charlotte ist sehr humorvoll und tapfer. Sie ist auch ein wenig verloren, in der großen, fremden Stadt, so weit weg von ihrer Familie und ihren Freunden. Dann wird sie auch noch von einer ihrer neuen Freundinnen enttäuscht. 

Anthony ist ein sehr zurückhaltender Junge. Er ist sehr verletzt und verschließt sich deswegen sehr. Aber er ist auch sehr liebevoll und beschützend. Außerdem ist er sehr tapfer und mutig. Des Weiteren kann man Anthony auch als hartnäckig bezeichnen. Wenn er etwas will, dann bekommt er es meistens auch. Anthony ist auch sehr fürsorglich und freundlich, denn er kümmert sich gut um Charlotte, nachdem er sich mit ihrer Anwesenheit abgefunden hat. Des Weiteren ist Anthony sehr schlau und clever.

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Ich bin ziemlich schnell in meinen gewohnten Lesefluss gekommen. Das Buch habe ich in einem Rutsch gelesen und wirklich sehr genossen. Die Autorin hat es geschafft, dass ich mir New York in der Weihnachts- und Winterzeit vorstellen kann, und das, obwohl ich noch nie in New York war und die Stadt auch nur von Gossip Girl kenne. Außerdem konnte man sich bei dem Schreibstil sehr gut fallen lassen und einfach die Geschichte genießen. Es war auch sehr abwechslungsreich und locker. 

Als erstes wird man sehr schön an die Geschichte herangeführt und man bekommt direkt mit, was Sache ist und sieht, wie sich alles entwickelt. Man wird durch die Geschehnisse, die voran gehen, schon ein wenig in eine bestimmte Richtung geleitet, es werden einem unterschwellig Gefühle vermittelt, aber das hat mich nicht gestört, denn ich finde, es waren die richtigen Gefühle. 

Alles passt inhaltlich sehr gut zusammen. Der Flug, den Charlotte nehmen wollte, um zu ihrer Familie zu kommen, wurde wegen einem Sturm abgesagt und dann fügt sich alles sehr schön und reell zu einer angenehmen und lockeren Geschichte. In dieser Geschichte entwickeln sich die Charaktere sehr gut und man versteht aber auch, warum sie so handeln, wie sie es eben tun. 

Zur Autorin
Stephanie Elliot und James Noble sind die beiden Autoren hinter dem Pseudonym Catherine Rider. Stephanie Elliot arbeitet als Lektorin in New York und lebt mit ihrem Mann und ihrer fünfjährigen Tochter in Brooklyn. Sie ist fest davon überzeugt, dass Bialys besser schmecken als Bagels, normale Taxis den Uber-Taxis vorzuziehen sind und man Pizza niemals mit Besteck essen sollte. Sie reist unheimlich gern nach London, wo die Leute so höflich sind. James Noble ist Lektor und hat bereits mehrere Romane unter verschiedenen Pseudonymen verfasst. Als waschechter Londoner arbeitet er heute in einem Londoner Verlag. James liebt Pie & Mash und achtet beim Aussteigen in der U-Bahn immer auf die Ansage: »Mind the gap!«. Trotzdem verschwendet er viel zu viel Zeit auf den Gedanken, wie es wohl wäre, in New York zu leben.

Empfehlung
Ich lege euch das Buch unbedingt ans Herz, wenn ihr nach einem weihnachtlichen oder/und winterlichem Buch sucht. Es versetzt einen in die richtige Stimmung und es hat die perfekte Mischung. Definitiv eine Leseempfehlung für den Winter!

Bewertung
Ich gebe dem Buch 9/10 Punkte, weil es an der einen oder anderen Stelle noch ein bisschen besser hätte sein können. 

Neugierig geworden? Dann schaut doch gleich mal bei cbt oder Thalia.de vorbei!

Eure Mii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen