Sonntag, 27. November 2016

Rezension Ungenügend - Asuka Lionera


Preis: 3,99 €

Einband:
eBook  

Seitenanzahl:
250

Meine Wertung:
 6 Punkte

Reihe:
Einzelband  

Sofort kaufen?





Inhalt
Scheiße! Sie ist es! 
Siedendheiß durchläuft es meinen Körper. Gott, diese Stimme! Allein schon wie mein Vorname über ihre rosa Lippen kommt, bringt mich um den Verstand. 
Leon ist der Playboy der Schule, doch sein Herz gehört nur einer Frau: seiner ehemaligen Mathenachhilfe Alex. Als seine Eltern der anstößigen Beziehung auf die Schliche kommen, müssen sich Leons und Alex‘ Wege trennen. 
Fast vier Jahre später stolpert Alex erneut in Leons Leben – und bringt es gehörig durcheinander. Denn nun steht sie als ausgebildete Lehrerin vor ihm und ein Zusammensein scheint unmöglich…
"Ungenügend" ist ein New Adult Roman über die verbotene Liebe zwischen Lehrerin und Schüler, gepaart mit prickelnder Erotik.


Charaktere
Leon ist ein sehr ungeduldiger Junge. Er ist auch fast ständig sexuell erregt. Des Weiteren kann man über Leon sagen, dass er sehr beschützend und fordernd ist. Wenn er etwas will, dann ist er sehr hartnäckig und erreicht sein Ziel meistens. Außerdem ist Leon sehr impulsiv und doch auch liebevoll. Er spielt immer den harten Kerl, an den nichts und niemand rankommt. Er ist sehr lebensfroh und stark. 

Alex ist eine sehr liebevolle Frau. Aber sie hat meiner Meinung nach einen Sprung in der Schüssel. Außerdem hat sie sehr viel Angst was ihre Zukunft betrifft und sie ist sehr leidenschaftlich. Des Weiteren kann Alex sehr gemein und verletzend sein. 

Eve ist ein sehr liebevolles Mädchen. Sie ist ein wenig schüchtern, aber kann auch ganz schön leidenschaftlich sein. Eve ist sehr zurückhaltend, aber auch sehr fürsorglich. Sie ist eine Zockerin aus Leidenschaft.

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir in diesem Buch nicht allzu gut. Sie hat deutlich mehr drauf! Die Ausdrucksweise ist ein wenig zu jung, aber doch ist das Buch sehr locker und angenehm zu lesen. Des Weitern ist hervorzuheben, dass es aus der Sicht eines Junge geschrieben ist. 

Der Inhalt hat mir gefallen, es hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber es war auch nicht schlecht. Es geht um eine Lehrer - Schülerbeziehung, die sich aber schon vor Jahren ergeben hat. Des Weiteren geht es um eine arrangierte Ehe, die Liebe und die Lust. Außerdem hat Leon einen Hang dazu, nur verbotene Sachen zu machen. 

Zur Autorin
Asuka Lionera ist das Pseudonym einer deutschen Schriftstellerin. Sie wurde 1987 in einer thüringischen Kleinstadt geboren und verbrachte ihre Kindheit in einem kleinen Dorf. Als Jugendliche begann sie, Fan-Fictions zu ihren Lieblingsserien zu schreiben und entwickelte kleine RPG-Spiele für den PC. Nach ihrem Abitur schloss sie eine Lehre zur Bankkauffrau ab, arbeitete jedoch nicht lange in diesem Beruf.
2014 entdeckte sie das Schreiben wieder für sich, als sie eine alte Sicherungskopie ihrer entwickelten Spiele fand.
Asuka ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei vierbeinigen Kindern in einem kleinen Dorf in Hessen, das mehr Kühe als Einwohner hat. Neben dem Schreiben betreibt das Ehepaar einen Online-Shop für handgefertigtes Hundezubehör.


Empfehlung
Das Buch ist es auf jeden Fall wert, gelesen zu werden, aber mich hat es nicht umgehauen, wie die anderen Bücher der Autorin. 


Bewertung
Ich gebe dem Buch 6/10 Punkte.

Eure Mii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen