Dienstag, 22. November 2016

Rezension - Shiverton Hall - Düstere Schatten - Emerald Fennell


Preis: 12,99 €

Einband:
Gebundene Ausgabe  

Seitenanzahl:
240

Meine Wertung:
 7 Punkte

Reihe:
Shiverton Hall #1

Verlag:
bloomoon

Sofort kaufen?




Inhalt
Eines Tages erhält Arthur Bannister ein Stipendium für das Internat Shiverton Hall, obwohl er sich dort nie beworben hat. Er nimmt die Herausforderung an und freut sich auf sein neues Leben als Privatschüler. Tatsächlich findet Arthur schnell Freunde, doch er merkt auch, dass seine neue Schule äußerst ungewöhnlich ist: Gruselgeschichten, böse Geister und seltsame Geräusche sind noch lange nicht das Schlimmste dort. Worum er sich wirklich Sorgen machen muss, das sind seine Freunde, denn in Shiverton Hall geschehen unheilvolle Dinge …

Charaktere
Arthur ist ein sehr zurückgezogener Junge. Aber er kann auch sehr offen und direkt sein. Außerdem ist Arthur sehr ehrlich und hilfsbereit. Des Weiteren ist er sehr tapfer und mutig. Arthur ist schlau und fürsorglich. 

Penny ist ein sehr liebevolles Mädchen. Sie ist sehr fürsorglich und ein wenig ängstlich. Aber Penny ist auch sehr tapfer und mutig. Des Weiteren ist sie immer für ihre Freunde da. 

George ist ein sehr offener Junge. Er ist sehr direkt und ängstlich. Außerdem ist George sehr hilfsbereit und immer für seine Freunde da. 

Jack ist ein sehr zurückhaltender Junge. Er ist sehr still und nett. Zudem ist er schüchtern und doch offen. Und er ist sehr schlau. 

Meine Meinung
Der Schreibstil ist etwas zu hart und durchdacht für Kinder. Trotzdem ist das Buch sehr spannend, interessant und flüssig. Die Wortwahl ist etwas zu 'unkindlich'. Gruslig fand ich das Buch jetzt nicht, obwohl ich eine Riesenmeme bin.

Der Inhalt hat mir gut gefallen. Die Idee mit dem Fluch ist nichts neues, aber gut rüber gebracht. Des Weiteren gefällt mir die Idee mit den Imaginären Freunden sehr gut. Und ich mag es, wenn Bücher in Internaten spielen. Auch die Freundschaft kommt hier nicht zu kurz. 

Die Autorin
Emerald Fennell ist Schriftstellerin und Schauspielerin. Sie hat schon als Kind angefangen, Gruselgeschichten zu schreiben, sehr zum Entsetzen einiger ihrer Lehrer. Später studierte sie an der Universität von Oxford Englische Literatur, die meiste Zeit aber verbrachte sie damit, sich in Horrorgeschichten zu vertiefen. Emerald schreibt ihre Shiverton-Hall-Bücher am liebsten mitten in der Nacht. Seit 2015 gibt es die Gruselgeschichten auch bei bloomoon.

Empfehlung
Ich kann das Buch auf jeden Fall für Kinder im Alter von 11 - 13 / 14 Jahren empfehlen. Da die Protagonisten ungefähr in diesem Alter sind. Das Buch hat mich von den Themen her auch sehr interessiert und ich hatte eine angenehmes Lesevergnüngen! :) 

Bewertung
Ich gebe dem Buch 7/10 Punkte, da mich ein paar Sachen gestört haben. 

Ihr seid neugierig geworden? Dann schaut doch gleich mal bei bloomoon oder Thalia.de vorbei! :) 

Eure Mii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen