Freitag, 28. Oktober 2016

Filmrezension Die Insel der besonderen Kinder


Quelle Bild: Archiv für Filmposter

Deutscher Titel: Die Insel der besonderen Kinder

Originaltitel: Miss Peregrin's Home for Peculiar Children

Erscheinungsjahr: 2016

Länge: 128 Minuten

Altersfreigabe:
FSK 12


Regie: Tim Burton






Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=4Xtvpv0T9dU


Schauspieler
Asa Butterfield als Jacob Portman:
Dieser Schauspieler ist einfach perfekt. Er füllt die Rolle sehr gut aus und er zieht einen auch sofort in seinen Bann. Die Szenen, in denen er mitspielt, sind sehr gelungen und er bringt alles sehr toll rüber. 

Ella Purnell als Emma Bloom: 
Auch Ella spielt ihre Rolle sehr überzeugend, aber manchmal fand ich ihre Szenen nicht ganz so gelungen, wie die von Asa aka Jacob. Dennoch verleiht sie ihrem Charakter eine schöne Tiefe. 

Eva Green als Miss Alma LeFay Peregrine:
Auch sie bringt ihre Rolle sehr überzeugend rüber. Sie verlieht dem Charakter die nötige Tiefe und füllt diesen Charaktere auch vollkommen aus. Eine sehr gute Besetzung. 

Samuel L. Jackson als Barron: 
Die Rolle des Bösewichts wurde sehr gut ausgefüllt und sehr überzeugend gespielt. 


Effekte und Umsetzung
Die verwendeten Effekte haben mir sehr gut gefallen. Sie waren gelungen und grandios. Alles war sehr toll dargestellt und wirkt sehr authentisch. Die Geschichte ist sehr mitreisend und humorvoll da gestellt, es gibt aber auch die eine oder andere etwas grusligere Stelle. Die Umsetzung ist sehr genial und überaus gelungen. 

Fazit
Ich fand den Film einfach umwerfend. Ich war sehr gefesselt und danach einfach sehr beeindruckt. Ein - für mich - sehr gelungener Film und ich kann es gar nicht erwarten, bis die DVD in Deutschland erscheint. Also geht ins Kino solange der Film noch läuft und schaut ihn euch an! :) 

Bewertung
Ich gebe dem Film 10 / 10 Punkte!

Danke für die Kinofreikarten an Droemer Knaur. Ich habe mich wirklich sehr gefreut!



Eure Mii


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen