Montag, 26. September 2016

Rezension Kein Kuss wie dieser - Tanja Voosen


Preis: 3,99 € 

Einband: eBook

Seitenanzahl: 360

Meine Wertung:
 10 Punkte

Reihe:
Einzelband  

Verlag:
Carlsen


Sofort kaufen?




Inhalt
**Pures Bauchkribbeln!** Auf Partys mit fremden Typen rumzuknutschen, gehört für Jessa zum Leben so sehr dazu wie eine Tüte Eis zum Sommer. Ein Kuss bleibt doch immer nur ein Kuss, an eine vermeintliche Magie glaubt sie nicht. Ganz anders sieht es der Mädchenschwarm Quinn Paxton, der für seine Bettgeschichten weit über die Schule hinaus bekannt ist, aber niemanden jemals küssen würde. Kein Wunder, dass zwischen den beiden Gegensätzen die Funken sprühen, wenn sie sich über den Weg laufen. Als sich während der Sommerferien dann auch noch herausstellt, dass Quinn der neue Angestellte in der Pension von Jessas Tante ist, bebt der Boden unter Jessas Füßen. Eigentlich hat sie genug eigene Probleme, als dass sie sich auch noch über einen dahergelaufenen Herzensbrecher Gedanken machen könnte, aber irgendetwas zieht sie immer wieder zu ihm… 

Charaktere
Jessa ist ein sehr stures Mädchen. Sie ist sehr eigensinnig und manchmal etwas nervig. Sie kümmert sich liebevoll um ihren Vater und ihren kleinen Bruder. Des Weiteren ist sie sehr fürsorglich und beschützend. Außerdem ist sie sehr tapfer und mutig. Manchmal ist sie auch etwas leichtsinnig. Jessa ist immer sie selbst und sie ist auch sehr künstlerisch.

Felix ist der kleine Bruder von Jessa. Er lebt in seiner Welt und ist sehr eigen. Außerdem ist er oft ängstlich und sehr anhänglich. Des Weiteren geht er nirgendwo ohne sein Notizbuch hin. 

Quinn ist ein sehr zurückhaltender Junge. Er ist sehr in sich gekehrt und musikalisch. Außerdem ist er sehr mutig und tapfer und springt das eine oder andere Mal über seinen Schatten. Auch ist er sehr beschützend und fürsorglich. 

Fin ist ein sehr freundlicher Junge. Er ist sehr fürsorglich und beschützend. Fin wirkt auf mich wie ein großer Bruder. Auch ist er sehr mutig. 

Meine Meinung
Also der Schreibstil der Autorin hat mich wieder einfach nur umgehauen. Der Schreibstil vermittelt einem Sommer und ist locker und angenehm. Außerdem schreibt Tanja Voosen sehr flüssig und die Seiten fliegen nur so beim Lesen. Die Autorin schafft es schwere Themen mit Sommer und Gelassenheit zu kombinieren. 

Der Inhalt hat mir sehr gut gefallen. Alles in Allem ging es um Sommerferien, Probleme, Freundschaft und Familie. Auch wie sehr Probleme verbinden können und Freundschaft Mut machen kann.

Die Charaktere gefallen mir sehr gut. Sie passen, so wie sie sind und am Ende versteht man auch, wieso die Charaktere gehandelt haben, wie sie es eben getan haben. 

Zur Autorin
Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und lebt heute in der Nähe der Eifel. Während ihres Abiturs begann sie sich zum ersten mal mit dem Schreiben von Geschichten zu befassen und kurze Zeit später auch zu publizieren. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, den Weg nach Hogwarts zu suchen, weil die Realität so schlecht ohne echte Magie auskommt, steckt sie ihre Nase in gute Bücher und treibt sich in der Welt der Blogger herum.

Empfehlung
Lest es einfach, es ist perfekt. 


Bewertung
Ich gebe dem Buch 10 / 10 Punkte!


Ihr seid neugierig geworden? Dann schaut doch gleich mal bei Carlsen oder Thalia.de vorbei! :) 

Eure Mii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen