Dienstag, 13. September 2016

Rezension Jane Austen bleibt zum Frühstück - Manuela Inusa


Preis: 9,99 €

Einband:
Taschenbuch  


Seitenanzahl:
384


Meine Wertung:
 10 Punkte


Reihe:
Einzelband


Verlag:
Blanvalet


Sofort kaufen?




Inhalt
Ein warmherziger und humorvoller Roman über eine unmögliche Freundschaft – und die große Liebe
Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in Ihrem Bett vorfinden würden, die sich dann auch noch als die echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß – denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während Penny die Autorin mit Falafel, langen Hosen und Fernsehern vertraut macht, hilft ihr Jane mit Verstand und Gefühl in Sachen Liebe auf die Sprünge. Doch wer hätte gedacht, dass nicht nur Penny ihren Mr. Darcy finden würde?

Charaktere
Penny ist eine sehr liebevolle junge Frau. Sie ist sehr energiegeladen und hilfsbereit. Außerdem ist sie sehr beschützend und fürsorglich. Penny kann aber auch sehr stur sein und sie ist immer für ihre Freunde da. 

Jane ist eine sehr altmodische junge Frau. Sie ist offen für neues und immer sehr gespannt. Manches versteht sie nicht direkt, aber sie strengt sich an, alles sofort oder so schnell wie möglich zu verstehen. Jane hat sehr viel Durchhaltevermögen und ist sehr tapfer.

George ist ein sehr schüchterner junger Mann. Er geht in seiner Arbeit voll und ganz auf und ist sehr liebevoll. Außerdem ist er sehr zurückhalten und benimmt sich immer wie ein Gentleman. Er tut auch sehr geheimnisvoll. 

Leila ist eine sehr energiegeladene junge Frau. Sie ist sehr taff und liebevoll. Außerdem ist sie sehr fürsorglich und immer für ihre Freunde da. 

Frederick ist ein sehr hartnäckiger junger Mann. Er kämpft für das, was er möchte. Und er kann richtig stur sein. Außerdem ist er sehr kultiviert und mutig. 

Meine Meinung 
Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch gelesen. Die Geschichte liest sich locker und leicht, auch haben mir die altmodischen Ausdrücke sehr gut gefallen. 

Der Inhalt hat mir auch sehr gut gefallen. Die Idee mit Jane Austen ist einfach nur klasse. Auch fand ich es gut, dass Jane dann eigentlich einen Kulturschock erlebt hat und nicht alles einfach so hingenommen hat. Auch richtig gut gefallen haben mir die Freundschaften in dem Buch und wie alle zusammenhalten! :D 

Zur Autorin
Manuela Inusa, 1981 in Hamburg geboren, wusste schon als Kind, dass sie einmal Autorin werden wollte. Die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin arbeitete sich durch verschiedene Jobs, wollte aber eigentlich immer nur eins: Schreiben. Kurz vor ihrem 30. Geburtstag sagte sie sich: Jetzt oder nie! Erste veröffentlichte Kurzgeschichten und inzwischen über zwanzig im Selfpublishing herausgebrachte Kurzromane erreichten viele Leser. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern weiterhin in ihrer Heimatstadt. In ihrer Freizeit liest und reist sie gern, außerdem liebt sie Musik, Serien, Filme, Tee und Schokolade.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch nur empfehlen. Es ist super geschrieben und an den richtigen Stellen witzig! :) 

Bewertung
Ich kann nicht anders, ich muss dem Buch einfach 10 / 10 Punkte geben!


Ihr seid neugierig geworden? Dann schaut doch gleich mal bei Blanvalet oder Thalia.de vorbei! :) 

Eure Mii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen