Sonntag, 28. August 2016

Rezension Shadow Twins - Zwischen Himmel und Hölle - Veronika Mauel


Preis: 3,99 €

Einband:
eBook

Seitenanzahl:
314

Meine Wertung:
 5 Punkte

Reihe:
Einzelband

Verlag:
Carlsen

Sofort kaufen?




Inhalt
**Double trouble** Aus einer Großstadt aufs Land ziehen zu müssen, käme für jeden Teenager einer Strafe gleich. Aber wenn man wie Mia ein 17-jähriges Berliner Punkmädchen ist, kann die Oberpfalz nur die Hölle auf Erden sein. Mit ihren pinken Haare fällt sie jedem an ihrer neuen Schule direkt auf – und den beiden Zwillingsbrüdern Nathan und Aleksander auch direkt ins Auge. Wie gefährlich es ist, das Interesse der beiden mit Abstand bestaussehenden Jungen der Schule zu wecken, versteht Mia jedoch erst, als es schon fast zu spät ist. Denn Nathan und Aleksander sind nicht nur der Traum aller Mädchen, sondern stammen auch nicht von dieser Erde. In ihre Fänge zu gelangen, könnte Mia mehr als nur ihr Herz kosten… 

Charaktere
Mia ist ein sehr stures und eigensinniges Mädchen. Ihre Lieblingsbeschäftigungen sind nörgeln oder rumheulen. Außerdem ist sie trotzig wie ein Kleinkind und sehr leichtsinnig. Aber sie hat auch gute Seiten. Sie ist zum Beispiel sehr mutig, aber auch neugierig. 

Aleksander ist ein sehr kalter Junge. Er wirkt nach außen sehr kalt und gibt auch alles dafür, dass das so bleibt. Aleksander ist auch sehr ignorant und stur. Aber er ist auch fürsorglich und beschützend. Der Junge ist aber auch sehr nachdenklich und liebevoll. Außerdem ist er sehr schlau.

Nathan ist ein sehr ignoranter Junge. Er ist sehr böse und meist gelangweilt. Er ist wie eine Marionette und dabei sehr fies und gemein. Außerdem ist ihm die Welt und was auf ihr passiert, egal.

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin war nicht so meins. Es war mir teilweise zu langweilig und die Geschehnisse wurden an den Haaren herbei gezogen. Außerdem bin ich nicht in meinen gewohnten Lesefluss gekommen, weil es einfach richtig zäh und langweilig war. Des Weiteren hat es sehr gezwungen und gestellt gewirkt. 

Der Inhalt war okay. Ein Mädchen kommt auf eine neue Schule, sie hasst die Welt für den Umzug. Dann geht es noch um Streit in der Familie, die Familie allgemein, Freundschaften, Jungs, Liebe und Ferien. 

Die Charaktere waren okay. Aleksander hat mir sehr gut gefallen, Nathan auch, weil er einfach bei seiner Sache geblieben ist und Mia mochte ich gar nicht. Sie hat wirklich ständig geheult.

Zur Autorin
Veronika Mauel wuchs in einer Kleinstadt in der schönen Oberpfalz auf. Bereits als Jugendliche schrieb sie selbst erfundene Geschichten. Auch während und nach ihrer Ausbildung zur Erzieherin begeisterte sie mit ihren Erzählungen ihre Schützlinge im Kindergarten. Ihre Leidenschaft gilt Jugendbüchern mit einem Touch Romantik.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch nur empfehlen, wenn ihr den Schreibstil der Autorin liebt oder das Buch wirklich wollt. 

Bewertung
Ich gebe dem Buch 5 / 10 Punkte.


Ihr seid trotzdem neugierig geworden? Dann schaut doch gleich mal bei Carlsen oder Thalia.de vorbei!

Eure Mii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen