Samstag, 9. Juli 2016

Rezension 1000 Brücken und ein Kuss - Lana Rotaru


Preis: 3,99 € 

Einband: eBook

Seitenanzahl: 326

Meine Wertung: 9 Punkte

Reihe: Einzelband 

Verlag: Carlsen 

Sofort kaufen?




Inhalt
**Ein Versteckspiel unter dem Himmel Venedigs** Emily kann ihr Auslandssemester in Venedig kaum noch erwarten und ihre Reise scheint auch perfekt zu beginnen. Die Sonne strahlt, in der Luft liegt Liebe und auf einer der schönsten Brücken Venedigs küsst sie ein wildfremder, aber verboten gut aussehender Italiener. Doch bei dem Fremden handelt es sich um den Sohn von Giuseppe Dandolo. Luca ist reich, berühmt und vor allem – verlobt. Emily hasst Klischees und dass sie wegen eines harmlosen Flirts selbst zu einem wird. Wütend und verwirrt zieht sie sich von Luca zurück, in dem Glauben ihn nie mehr wiederzusehen. Aber das Schicksal hat ganz andere Pläne für die beiden…

Charaktere
Emily ist eine sehr selbstständige junge Frau. Sie ist sehr fürsorglich und ehrlich. Sie schließt die Italiener sofort in ihr Herz und öffnet sich ihnen leider auch sehr schnell. Sie ist auch sehr spontan und mutig, aber auch tapfer und stur. Außerdem ist sie sehr lieb und beschützend. Auch macht sie sich immer viel zu viele Sorgen. Emily ist sehr süß, aber auch sehr einsam. 

Luca ist ein sehr fürsorglicher Italiener. Er ist der 'typische' Italiener. Gut aussehend, etwas arrogant und ein guter Liebhaber. Außerdem ist er sehr attraktiv, spontan und impulsiv. Des Weiteren ist er sehr beschützend und liebevoll. Auch ist er sehr mutig, tapfer und widersetzt sich den Vorschriften seines Vaters. Aber er ist auch sehr egoistisch. 

Sophia ist eine typische Prinzessin. Sie ist sehr egoistisch und sehr stur. Außerdem liebt sie Dramen sehr und ist auch eine richtige Dramaqueen. Des Weiteren ist sie sehr arrogant und macht sich nie die Hände schmutzig. 

Mario ist ein sehr liebevoller junger Mann. Er ist sehr fürsorglich und kümmert sich immer um jeden. Auch ist er ein super Freund und immer für seine Freunde da. 

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin ist toll, aber ich habe einige Zeit gebraucht, in das Buch hinein zukommen. Dennoch war der Stil sehr angenehm und auch flüssig. Aber ich bin leider nicht sofort in meinen gewohnten Lesefluss gekommen. Das mit den italienischen Wörtern war auf der einen Seite sehr toll, aber auf der anderen Seite hat es mich ein wenig gestört. 

Der Inhalt war normal, aber auch außergewöhnlich. Es war eine Liebesgeschichte und das diese im Vordergrund steht, hat man deutlich gemerkt. Die Charakter sind alle sehr schön ausgearbeitet und die Beziehungen nachvollziehbar. Mit dem Ende bin ich aber nicht so einverstanden. 

Zur Autorin
Lana Rotaru lebt zur Zeit mit ihrem Ehemann in Aachen. Der Lesewahnsinn begann bei ihr bereits in früher Jugend, die sie Stunde um Stunde in einer öffentlichen Leihbibliothek verbrachte. Nun füllen Hunderte von Büchern und E-Books ihre Wohnzimmer- und E-Reader-Regale und ein Ende ist nicht in Sicht. Eine Lesepause legt sie nur ein, wenn sie gerade selbst an einem neuen Roman schreibt.

Empfehlung
Wenn ihr eine tolle Liebesgeschichte lesen wollt, dann holt euch das Buch auf jeden Fall. Es lohnt sich.

Bewertung
Ich gebe dem Buch verdiente 9 / 10 Punkte. 

Neugierig geworden? Dann schaut doch gleich mal bei CarlsenThalia.de oder Amazon vorbei. 

Eure Mii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen