Dienstag, 12. April 2016

Rezension SMI - Smart Magical Investigation - Donald Hounam



Broschiert: 448 Seiten
Verlag: cbj (22. Februar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570172066
ISBN-13: 978-3570172063
Broschiert: 14,99 Euro
eBook: 11,99 Euro

Inhalt
Der Bischof von Oxford ist ermordet worden. Zumindest denkt die Polizei, er sei es – aber sicher kann man nicht sein, denn sein Kopf ist spurlos verschwunden. Der 15-jährige forensische Magier Frank Sampson wird wie so häufig wegen seiner herausragenden Begabung von der Polizei für ihre Ermittlungen angefordert. Aber das ist keine leichte Aufgabe, denn er muss sich etlichem stellen: Kazia, der mutmaßlichen Tochter des Opfers, die genauso schön wie gefährlich ist. Marvo, seiner polizeilichen Partnerin, die alles tut, ihm das Leben schwer zu machen. Und dann natürlich noch all diesen blöden Regeln, die verhindern, dass alle erkennen, wie falsch sie liegen. alle, außer Frank.

Charaktere
Frank ist ein sehr sarkastischer Junge. Er ist aber auch naiv und egoistisch, er versteht Magdalena teilweise gar nicht und ignoriert ihre Wünsche und ihre Aussagen. Außerdem ist er oft sehr einsam und seine Eltern haben ihn für Geld weggegeben. Er fühlt sich hintergangen, ungeliebt und als wäre er nichts wert. Manchmal hat er zu viel Selbstvertrauen, manchmal zu wenig und dann ist er ein armer kleiner Junge, den man am liebsten in den Arm nehmen möchte. Aber er ist auch sehr leichtsinnig und weiß nicht, was Liebe ist. 

Magdalena ist ein sehr mutiges Mädchen. Sie wird wegen ihrer Augen ausgenutzt. Aber sie will Gerechtigkeit und sie ist sehr fürsorglich, sie sorgt dafür, dass Frank genug isst, oder sie versucht es jedenfalls. Außerdem ist sie sehr tapfer, intelligent und aufmerksam. Aber Magdalena ist auch öfter mal einsam und traurig. 

Kazia ist ein sehr naives Mädchen, welches sehr dumm und leichtsinnig ist. Außerdem ist sie sehr leichtsinnig und sie verarscht Frank und nutzt ihn aus. 

Meine Meinung
Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm und flüssig. Ich bin sofort in meinen gewohnten Lesefluss gekommen und war sehr überrascht, da die Aufmachung des Buches auch sehr ansprechend und hübsch ist. 

Der Inhalt des Buches gefällt mir sehr gut. Die Zeit ist nicht zu modern und nicht zu alt gewählt, so dass man damit sehr gut klar kommen kann. Die Ideen, die Charaktere und die Beziehungen zwischen den Charakteren sind sehr gut und genial ausgearbeitet. 

Das Buch hat mich sehr fasziniert. Auch wenn es mich ein wenig an 'Die Flüsse von London' erinnert hat, aber es war trotz Gemeinsamkeiten eine sehr schöne Geschichte. 

Zum Autor
Donald Hounam wuchs in der Nähe von Oxford auf und studierte dort Geschichte und im Anschluss Malerei. Danach führte ihn sein Weg nach Dublin, wo er malte und Filmkritiken schrieb, bis sein Mitbewohner während der Weihnachtsstage das Gebäude in Brand setzte, woraufhin er nach England zurückkehrte und begann, sich dem Schreiben zu widmen.

Empfehlung
Ich empfehle dieses Buch jedem, der Magie mag oder / und dem 'Die Flüsse von London' gefallen hat, denn dann gefällt euch das Buch auch! :) Aber ich sage, jeder, der gerne etwas Magie hat, wird das Buch mögen. 

Bewertung 
Ich gebe dem Buch 9 / 10 Punkte, da mir das Ende etwas zu überraschend kam. 

Die Rezension hat euch neugierig gemach? Dann schaut doch gleich bei cbjThalia.de oder Amazon vorbei!

Eure Mii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen