Sonntag, 21. Februar 2016

Rezension 
Mina Hepsen - Flammenblut - Im Zeichen des Schicksals



Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (20. Januar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442479819
ISBN-13: 978-3442479818
Preis Taschenbuch: 9,99 Euro
Preis eBook: 8,99 Euro


Inhalt
Das Schicksal hat sie zueinander geführt und damit in größte Gefahr gebracht. Wird ihre magische Gabe sie schützen können?


Celine hat eine besondere Gabe: Sie kann in die Zukunft sehen. Mithilfe ihrer Tarotkarten und durch Visionen erhält sie Einblicke in das, was sein wird. Dennoch war ihr Leben nicht leicht. Ihre ersten Jahre verbrachte sie im Waisenhaus, bevor sie in eine grausame Pflegefamilie kam, aus der sie nur mit Mühe entfliehen konnte. Seitdem lässt sie sich von ihren Visionen leiten, bis sie eine davon direkt in die Arme des attraktiven Josh Beaumont treibt. Das Schicksal hat sie zu ihm geführt, jetzt muss sie nur noch herausfinden, warum …

Charaktere
Sarah / Celine ist eine sehr zurückhaltende junge Frau, die von ihrer Pflegefamilie als Haushaltshilfe und zusätzliche Einnahmequelle missbraucht worden ist. Sie versucht immer das Richtige zu machen und ist deswegen sehr tapfer, wenn sie auch agiert, als hätte sie keinen Verstand und ist selbst nichts Wert. Celine wirkt am Anfang sehr unscheinbar und hilflos, doch dann wird sie zu einer sehr angesehenen Schülerin, die auch sehr hilfsbereit und loyal ist. 

Josh ist der angesehenste Junge der Schule. Er ist heiß und beliebt. Aber wie das meistens bei den angesehenen Jungs so der Fall ist, ist er auch sehr überheblich, arrogant und ein Macho. Aber Josh kann auch sehr liebevoll, beschützend, tapfer und loyal sein. 

Ian ist eine sehr liebevoller und fürsorglicher junge Mann. Außerdem ist er für Celine immer da, auch wenn er ihre Lügen kennt. Des Weiteren ist er sehr tapfer und loyal. Und er ist ein super Kerl und mindestens genauso heiß wie Josh!

Zum Inhalt
Ich finde die Idee mit den Dämonen sehr gut. Auch wie das Buch aufgebaut war, fand ich sehr gut. Das erste Drittel hat mich nicht ganz so sehr gepackt, aber ab dem zweiten Drittel konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Charaktere und Handlungsstränge waren sehr gut durchdachte und alles hat sehr gut miteinander harmoniert. Aber mal im Ernst, was war das für ein Ende? :( 

Zum Schreibstil
Der Schreibstil der Autorin hat mir persönlich enorm gut gefallen. Er war an den richtigen Stellen mitreißend und spannend. Außerdem war es richtig angenehm zu lesen und ich bin ohne Probleme in meinen Lesefluss gekommen. Des Weiteren kann ich sagen, dass ich nirgendwo in der Geschichte hängen geblieben bin, sondern einfach locker und flockig lesen konnte. 

Zur Autorin
Mina Hepsen ist das Pseudonym einer jungen Autorin. Geboren 1983 in Istanbul, verbrachte sie ihre ersten zehn Lebensjahre in Deutschland und ist seitdem süchtig nach Brezeln. Dann kehrte sie mit ihren Eltern zurück in die Türkei, studierte später Politikwissenschaften und Philosophie in Boston, zog nach Miami, dann nach Edinburgh, wo sie eine Reihe von Kinderbüchern schrieb und einen Abschluss in "Creative Writing" machte. Zurzeit lebt sie in Edinburgh, Schottland.

Empfehlung
Dieses wundervolle Buch empfehle ich jeden, der gerne mal etwas mit Dämonen lesen will, aber auch eine schöne Geschichte dazu haben möchte. Das Buch lohnt sich sehr!

Bewertung
Ich gebe diesem Buch 10 / 10 Punkte!

Euch hat meine Rezension neugierig gemacht und ihr wollt euch das Buch zulegen? Dann schaut doch gleich auf GoldmannThalia.de oder Amazon vorbei!

Eure Mii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen