Mittwoch, 24. Februar 2016

Rezension 
Claudia Gray - Spellcaster - Düstere Träume



Broschiert: 320 Seiten
Verlag: HarperCollins; Auflage: 1 (9. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3959670095
ISBN-13: 978-3959670098
Preis Broschiert: 14,99 Euro
Preis eBook: 9,99 Euro

Inhalt
Das Böse kommt – in Captive's Sound ist es ganz nah …
Ein Junge, der von dunklen Visionen gequält wird. Ein Mädchen mit der magischen Gabe, ihn zu retten. Das Böse, das sie beide vernichten will.
Mateos Visionen bringen ihn fast an den Rand des Wahnsinns. Es ist ein dunkler Familienfluch, der seine Mutter in den Tod getrieben hat und nun auch ihm zum Verhängnis werden könnte. Immer wieder sieht er in seinen Träumen ein schönes, sterbendes Mädchen … und jetzt ist dieses Mädchen wirklich da! Mit ihrem Vater und ihrem Bruder ist Nadia nach Captive’s Sound gezogen. Mateo ahnt, was kommen wird: Auf magische Weise sind er und Nadia füreinander bestimmt. Doch ihr Ende ist ungewiss …

Charaktere
Nadia ist eine junge Hexe, die schon viel erleben musste, da ihre Mutter sie und ihre Familie verlassen hat. Deswegen ist die junge Hexe oft traurig und sehr einsam und sie versucht ihrem Bruder die Mutter zu ersetzen. Außerdem ist Nadia eine sehr nette und liebevolle und vor allem sehr fürsorglich und hilfsbereite junge Frau. Sie ist aber auch sehr verletzlich und kann die Leute auch verletzen und manchmal ist sie ein wenig naiv und stur. Des Weiteren ist sie sehr tapfer und loyal. Nadia hält immer zu ihren Freunden und sie ist auch sehr mächtig und glaubt immer an Mateo, selbst oder vor allem, wenn er selbst nicht an sich glaubt. 

Mateo ist sehr verletzlich, das kommt aber vor allem daher, das er verflucht ist. Außerdem lebt er wie Nadia ohne Mutter und ist auf Rache aus. Mateo ist aber auch sehr tapfer und genau wie Nadia auch, hält er zu seinen Freunden. Außerdem ist er ehrlich, liebevoll, hilfsbereit und fleißig. Mateo musste schon sehr viel durch machen ist sehr stark!

Verlaine ist eine sehr tapfere und loyale junge Frau, die für ihre Freunde alles machen würde. Aber sie ist auch fleißig und stur. Und sie ist 'unsichtbar' für ihre Freunde, deswegen kommt sie sich oft sehr einsam vor. 


Zum Inhalt
Die Thematik mit den Hexen gefällt mir sehr gut. Und das schöne daran ist, dass diese Bücher einander nie so ähnlich sind, wie zum Beispiel Vampirromane. Außerdem muss ich sagen, dass mir der Aufbau der Geschichte und die Entwicklung der Charaktere sehr gut gefallen hat und sehr schlüssig war. Die Geschichte war in sich schlüssig, nur der kleine Cliffhänger am Schluss hat mir sehr zu schaffen gemacht. 

Zum Schreibstil 
Der Schreibstil der Autorin hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und ich konnte das Buch nicht mehr auf die Seite legen. Der Schreibstil war abwechslungsreich und es gab selten Wiederholungen. Außerdem war der Stil sehr leicht und locker zu lesen, sodass ich sofort in meinen gewohnten Lesefluss gekommen bin und das Buch richtig genießen konnte. 

Zur Autorin
Claudia Gray hat als Rechtsanwältin, Journalistin, Discjockey und Kellnerin gearbeitet. All das hat sie aufgegeben, um ganztags zu schreiben. In ihrer Freizeit liest sie, kocht sie gern und hört Musik. In New Orleans lebt sie in einem über hundert Jahren alten, purpurfarbenen Haus.

Empfehlung 
Ich empfehle dieses Buch jedem, der gerne Fantasy liest und keine Vorurteile gegen Hexen als Hauptprotagonistin haben! :) Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich bin bei Fantasyromanen nicht allzu leicht zufrieden zu stellen. 

Bewertung
Ich gebe dem Buch wundervolle 9 / 10 Punkte!

Euch hat meine Rezension angesprochen? Dann schaut doch gleich mal bei HarperCollinsGermanyThalia.de oder Amazon vorbei!

Eure Mii




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen