Samstag, 29. August 2015

Rezension
Rick Riordan; Helden des Olymp - Der Sohn des Neptun


Gebundene Ausgabe: 544 Seiten

Verlag: Carlsen (19. Dezember 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551556024
ISBN-13: 978-3551556028
Preis gebundene Ausgabe: 17,90 Euro
Preis Taschenbuch: 9,99 Euro
Preis eBook: 9,99 Euro

Inhalt
Als Percy aus tiefem Schlaf erwacht, erinnert er sich an nichts – außer an den Namen eines Mädchens, Annabeth. Ständig wird er von Monstern angegriffen, die immer wieder vom Tod auferstehen. Als er sich in ein Camp für römische Halbgötter rettet, hat er keine Zeit mehr dazu, herumzurätseln, wer er ist: Mit seinen neuen Freunden Hazel und Frank muss er Thanatos, den Totengott, aus seiner Gefangenschaft befreien, um die Grenze zwischen Tod und Leben wieder zu stabilisieren. Und ihre abenteuerliche Reise führt sie bis ins Eis von Alaska …


Handlung
Percy erwacht ohne viel von sich und seiner Vergangenheit zu wissen aus einem längeren Schlaf. Ganz auf sich alleine gestellt, begegnen ihm auf dem Weg ins unbekannte einige Monster. Doch diese sterben nicht oder bleiben nicht lange tot, wenn er sie tötet. Nach einiger Zeit trifft er auf eine alte Dame, die ihn bittet, ihn über den Fluss zu tragen. Percy trägt sie über den kleinen Tiber zum Camp und dort offenbart sich die alte Dame als die Göttin Juno und gibt Percy und der versammelten Legion eine Mission, die sie zusammen bewältigen müssen. Doch akzeptiert die Legion Percy und gelingt die Mission? Warum sterben die Monster nicht endgültig?

Charaktere
Percy ist ein liebevoller, mitfühlender und fürsorglicher junger Mann, der stets versucht tapfer zu sein und sehr loyal ist und seine Freunde immer verteidigt. Außerdem ist er sehr kreativ, wenn es ums kämpfen geht. Da wird ein Tablett schon einmal zu einem Schlitten oder ähnlichem.

Frank ist ein sehr unsicherer junger Legionär, der wenig Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl besitzt, ist jedoch sehr tapfer und ist ein sehr guter Taktiker.

Hazel ist eine sehr liebevolles und loyales Mädchen, das genau wie Frank ihr Geheimnis hat und bewahrt.

Reyna ist eine gute Anführerin für das Camp Jupiter. Sie ist sehr clever und loyal.

Meine Meinung
Ich liebe den Autor. Rick Riordan weiß es, wie man mich in seinen Bann zieht. Er hat einen so schönen Schreibstil und seine Ideen – einfach wunderbar! Bei seinen Büchern komme ich immer ziemlich schnell in meinen Lesefluss und er bringt einen immer sehr zum Lachen. Und Rick Riordan gibt einem das Gefühl, man ist selbst dabei! Aber am Ende des 2. Buches ist ein mieser Cliffhänger! Wie gut, dass Buch 3 und 4 der Reihe bereits erschienen sind und Buch 5 im Oktober erscheint!

Cover
Das Cover ist wunderschön und sehr gut auf das Buch abgestimmt. Es zeigt, was im Laufe der Geschichte noch alles passieren wird, ohne zu viel zu verraten und gibt Hinweise auf die Mission, die die Legion von Juno aufgetragen bekommt.

Empfehlung
Ihr kennt Rick Riordan noch nicht? Dann lest etwas von ihm! Am besten fangt ihr mit der Percy Jackson Reihe an, da die Helden des Olymp Reihe auf diese aufbaut! Aber es ist mein Ernst, dieser Autor schreibt traumhaft. LESEN!

Bewertung
Ich gebe diesem Buch 10 / 10 Sterne!

Eure Mii

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen